+++ Derzeit werden keine Weiterbildungen angeboten! +++

Lerntherapeutische Förderung im Bereich Lese-Rechtschreibschwäche

Lese-Rechtschreibschwäche geht alle an – das betroffene Kind, seine Eltern, seinen Deutschlehrer / seine Deutschlehrerin, aber auch seine Fachlehrer und Fachlehrerinnen, denn die Auswirkungen von LRS sind nicht nur auf ein Fach begrenzt.

Die berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich speziell an Lehrer/-innen und weitere pädagogische Berufsgruppen, die ihr Verständnis für Lese-Rechtschreibschwäche mit dem Ziel vertiefen wollen, Kinder und Jugendliche im Unterricht oder aber bei speziellem Förderbedarf (Kleingruppe oder individuell) zu unterstützen.

Inhalte

Die lerntherapeutische Förderung im Bereich Lese-Rechtschreibschwäche gliedert sich in 12 Einheiten:

  1. Einstieg: Lernförderung – Lerntherapie
  2. Lese-Rechtschreibschwäche (LRS)
  3. Rechtschreibförderung
  4. Diagnostik Teil 1
  5. Texte verfassen
  6. LRS und Schule
  7. Alternative Methoden in der LRS-Therapie
  8. Prävention und frühe Intervention bei LRS
  9. Leseförderung
  10. Lerncoaching
  11. Deutsch als Zweitsprache – Implikationen für den Schriftspracherwerb
  12. LRS und Fremdsprachen
  13. Klausur sowie abschließende Reflexion und Supervision: Überprüfung des Erreichten

Termine und Infomaterial

Weitergehende Informationen zu den 12 Einheiten sowie die Termine des aktuellen Weiterbildungsdurchgangs finden Sie in unseren Infoblättern:

    In Kürze stellen wir Ihnen hier die neue Terminübersicht zur Verfügung.

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser

    Infotelefon:
    Frau Petra Heiligers
    Tel.: 07151 98220-201 oder
    Tel.: 07151 9864779
    E-Mail: p.heiligers(at)pte.de

    Bewerbung und Anmeldung

    Online-Bewerbung Weiterbildung
    Lese-Rechtschreibschwäche

    Online-Anmeldung Weiterbildung
    Lese-Rechtschreibschwäche

     

     


    Suche

    Derzeit werden keine Weiterbildungen angeboten!